SC Landskrone beim Gernsheimer Jugendopen

Der Schachklub 1980 Gernsheim e.V. veranstaltete auch in diesem Jahr das mittlerweile traditionelle Jugendopen, bei dem sich Topspieler unter 25 aus der Umgebung messen aber auch Anfänger erste Erfahrungen im Turnierschach sammeln können. Insgesamt teilten sich  über 220 Spieler auf zwei Spielgruppen auf, von denen immerhin sechs junge Talente beim SC Landskrone spielen. Nico Dittenberger war in der Startrangliste auf Platz 12 gesetzt und beendete das Turnier mit fünf  Punkten aus sieben Partien, was für ihn letztlich Platz 18 bedeutete. Leonhard Kinsky, der an Listenplatz 40 gesetzt war, spielte ein noch besseres Turnier und konnte 5,5 Punkte aus sieben Partien mitnehmen, was am Ende Platz 9 in der Endtabelle, Platz 3 in seiner Alters- und sogar Platz 1 in seiner Ratingklasse bedeutete und ihm zudem einen gewaltigen Ratinggewinn bescherte. Der an Platz 44 gesetzte Konstantin Stein konnte seine Erwartungen erfüllen und belegte am Ende Platz 45 mit vier Punkten aus sieben Partien. Mateo Püschel-Esparza konnte seine Setzlistenposition 93 um 62 Plätze verbessern und belegte mit 4,5 Punkten aus sieben Partien den vierten Platz in seiner Ratinggruppe. Mirelle-Fabienne Müller startete von Setzlistenplatz 87 und konnte diese Position um drei Plätze mit 3/7 verbessern. Felix Packeiser, der von Setzlistenplatz 108 gestartet war konnte zwei Punkte aus sieben Partien einfahren und belegte am Ende Platz 123.

aus: Rhein-Selz-Blatt vom 17.07.2019

Autor: Adrian Lösch