Presseschau Rhein-Selz-Blatt: St.Katharinen-Gymnasium gegen Mannschaften aus aller Welt

Der spanische Pavillon der Weltausstellung Expo in Dubai veranstaltet ein internationales online-Schach-Turnier mit über 250 Schulmannschaften. Das Finale der letzten 8 Teams soll dann als Präsenzturnier in Dubai stattfinden.
Das St.Katharinen-Gymnasium Oppenheim nahm als eine von 10 deutschen Mannschaft teil. Das Team bestand aus 9 Schüler (die alle auch beim Schachclub Landskrone aktiv sind), von denen jeweils 7 eingesetzt werden durften. Gespielt wurde zwei mal pro Woche jeweils eine Partie. Insgesamt waren es in der Vorrundengruppe 7 Spiele an sieben Tagen. Dreimal konnte das Oppenheimer Gymnasium gewinnen, was nicht für die Qualifikation zur nächsten Runde genügte.
Aber gegen Schulen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, Kolumbien, Spanien und Ungarn, sowie gegen den Gruppensieger aus Tschechien zu spielen, war dennoch eine interessante Erfahrung.
Um dem fast ähnlich viel „Internationalität“ entgegenzusetzen, spielten für das St.Katharinen-Gymnasium Schüler aus 5 Wohnorten (Oppenheim, Nierstein, Dienheim, Bodenheim und Dolgesheim).
Im Einsatz waren: Nico Dittenberger (0 Punkte aus 2 Spielen an Brett 1 – dort wo bei Schachmannschaften die stärksten Gegner sitzen), Leonhard Kinsky (2 Siege in 5 Spielen), Riyanna Müller (4 Siege (!) in 5 Spielen), Pierre Choquet (2 aus 4), Konstantin Stein (1 aus 5), Felix Packeiser (0 aus 2), Philipp Grätz und Maria Hartmann (jeweils 1 Sieg aus 4 Spielen) und Moritz Borg (ein Remis in 4 Spielen).
Auf den Fotos die erfolgreichen Punktesammler an den vorderen Brettern Leonhard Kinsky und Riyanna Müller.

     

Aus: Rhein-Selz-Blatt vom 03.03.2021

Text: Marco Stegner