Presseschau Rhein-Selz-Blatt: Podestplatz für SC Landskrone beim ersten Online-JGP des Jahres

Der erste Jugend-Grand-Prix der traditionellen Serie fand am 23. Januar statt und erfreute sich einer hohen Beteiligung. 53 Kinder und Jugendliche aus Rheinhessen nahmen am Schachturnier teil, das digital auf der Schachseite „Lichess“ ausgetragen wurde. Gespielt wurde mit 15 Minuten pro Spieler*in. Das spielen im Internet hat sich unter den Pandemiebedingungen mittlerweile so sehr etabliert, dass nur noch eine Handvoll Teilnehmer*innen mit technischen Schwierigkeiten zu kämpfen hatte und das Turnier somit fast reibungslos vonstattenging. Acht der 53 Kinder und Jugendlichen, die auf vier Spielstärkegruppen aufgeteilt waren, stellte der Oppenheimer Schachclub Landskrone. In Gruppe 4-Turnier spielten Adrian Ester, Moritz Borg und Phillpp Graetz vom SC Landskrone, wobei Adrian und Moritz mit jeweils 2,5 Punkten aus sieben Partien die Plätze 14 und 15 belegten. Phillipp hingegen verpasste das Treppchen mit 4,5 Punkte denkbar knapp und landete auf dem vierten Platz. In der Gruppe 3 spielten Konstantin Stein, Daniel Laibach-Muniz und Leander Estenfeld. Konstantin wurde mit 4,5/7 fünfter, wobei er bis zum Ende ganz vorne dabei war und erst die entscheidende Partie um das Treppchen in der letzten Runde verlor, Leander (3/7) und Daniel (2/7) belegten die Plätze zehn und 15. In der Gruppe 2 erzielte Mateo Püschel-Esparza trotz teilweise starker Partien „nur“ zwei Punkte aus sieben Partien und belegte damit den zehnten Platz. In der höchsten Spielgruppe ging Riyanna Müller an den Start und konnte dort starke fünf Punkte aus sieben Partien erzielen, die den zweiten Platz in dieser Gruppe und somit das einzige Landskroner Treppchen bedeuteten. Die Bilder zeigen die diesmal erfolgreichsten Landskroner Riyanna Müller und Konstantin Stein.

aus: Rhein-Selz-Blatt vom 17.02.2021

Text: Adrian Lösch / Marco Stegner / Maurice-Pascal Müller