Presseschau Rhein-Selz-Blatt: Jugendliche des SC Landskrone bei Weihnachtsturnieren der deutschen Schachjugend

Die deutsche Schachjugend hat gegen Ende des abgelaufenen Jahres und zu Beginn des aktuellen Jahres als Ersatz für die deutschen Vereinsmeisterschaften, die nun zwischen April und Juni 2021 ausgetragen werden sollen, vier Weihnachtsturniere organisiert, in denen die Kinder und Jugendlichen als Mannschaft via Internet gegen junge Konkurrent*innen antreten konnten. An den Turnieren in der U12 und U16 (offen) und U20 (weiblich) nahmen Kinder und Jugendliche des Oppenheimer Schachclub Landskrone teil. Das U12-Turnier fand dabei leider an einem regulären Schultag in Rheinland-Pfalz statt, sodass die Landskroner nicht über die volle Distanz am Geschehen teilhaben konnten und trotz teils starker Leistungen nicht den Sprung in die nächste Runde schafften. Insbesondere die Leistungen von Daniel Laibach-Muniz (6/9, Foto) und Riyanna Müller (5/6) sind dabei hervorzuheben. Die U16 Mannschaft spielte mit Nico Dittenberger, Julian Behr, Lena Kalina und Riyanna Müller fast in Bestbesetzung, konnte die Erwartungen allerdings nicht ganz erfüllen, wobei Lena Kalina mit fünf Siegen aus sieben Partien dennoch positiv herausragte. Die U20w spielte am Tag darauf mit Gastspielerin Sabrina Ley, Lena Kalina, Riyanna Müller und Hannah Hartmann, wobei Lena und Riyanna noch einige Altersklassen darunter spielen dürften. Dennoch gelangen Lena Kalina (Foto) auch in der höchsten Altersklasse fünf Punkte aus sieben Partien bei nur einer Niederlage in der letzten Runde. Am Ende stand die Mannschaft auf einem sehr guten neunten Platz unter 23 teilnehmenden Teams und hatte dabei sogar zwei nominell deutlich stärkere Gegner geschlagen.

   

Aus: Rhein-Selz-Blatt vom 03.02.2021

Text: Adrian Lösch