Presseschau Rhein-Selz-Blatt: Das Jahr 2020

Das Jahr 2020 war auch im Schachclub Landskrone intensiv von Corona beeinflusst. Daher war der Jahreshöhepunkt das jährliche Grillfest, welches im Herbst „fast normal“ stattfinden konnte und Gelegenheit gab, die Vereinskammeraden auch mal persönlich zu sehen. 40 Personen trafen sich unter Einhaltung vieler Hygieneauflagen auf dem Grillplatz in Dienheim.
Ansonsten lief ab April fast alles nur online. So auch die Mitgliederversammlung im Dezember, bei der alle Vorstandsmitglieder wiedergewählt wurden. Die Historiker forschen noch, ob es so etwas in der Vereinsgeschichte schon einmal gab.
Fü Landskrone I steht noch der letzte Spieltag aus. In den Klassen darunter wurde die Saison beendet.
Landskrone II schaffte den Wiederaufstieg in die 1.Rheinhessenliga. Alexander Becker (4 Punkte aus 5 Partien), Wael Omran (4/6) und Benno Henrich (4/6) waren dabei die erfolgreichsten Punktesammler. Die III. verpasste den Aufstieg als 3. knapp, während er der IV. gelang. Die V. landete im Mittelfeld der Kreisliga. Erfolgreichste Spieler waren: Gino Pflittner (III. 5,5/8), Bernhard Reifschläger (III. 4,5/7), Frederik Binet (III. 4/7) Tobias Lorenz (IV. 5/6), Timo Dittenberger (IV. 3/5), Nico Dittenberger (IV. 3/5) und Martin Müller (V. 2/2).

aus: Rhein-Selz-Blatt vom 13.01.2021

Text: Marco Stegner