Dreimal Treppchen für den SC Landskrone beim Jugend-Grand-Prix

Das dritte von fünf Turnieren der jährlichen “Jugend-Grand-Prix“-Serie wurde von den Schachfreunden Mainz am 15. Juni ausgetragen. Gespielt wurde in 5 Alters- und Ratinggruppen, auf die 70 Kinder und Jugendliche aufgeteilt waren. In der Spielklasse ABC U9, gewann Steven Terre vom SV Kreuznach alle seine Partien und damit das Turnier der jüngsten Teilnehmer. Das ABC U12 Turnier gewann Leonhard Körbel vom SK Geisenheim mit 6,5/7. Philipp Graetz vom SC Landskrone belegte den “undankbaren“ vierten Platz mit nur einem halben Punkt Rückstand auf Platz drei. Besser machte es sein Vereinskollege Mateo Püschel-Esparza in der Ratinggruppe <851, der das umkämpfte Turnier aufgrund der besseren Zweitwertung gewinnen konnte. In der Ratinggruppe 851-1050 setzte sich Malte Gräßer von den Schachfreunden Heidesheim souverän mit 7/7 durch. Auf den zweiten Platz schaffte es mit Leonhard Kinsky ein weiterer Nachwuchsspieler des SC Landskrone. Die höchste Spielklasse sollte dieses Mal auch die spannendste sein, da es hier zum Abschluss ein punktgleiches Podium und ein enges Verfolgerfeld gab. Lennard Fotheringham, vom FC Bierstadt, Julian Behr vom SC Landskrone und Artur Galaida von Vorwärts Orient Mainz konnten alle 5 Punkte aus 7 Partien einfahren, wodurch die Feinwertungen über die Platzierungen entscheiden mussten. Am Ende reichte es für den Landskroner Julian Behr für Platz zwei und Lennard Fotheringham durfte sich über einen etwas überraschenden Sieg in der höchsten Spielklasse freuen.

Veröffentlicht im Rhein-Selz-Blatt am 10.07.2019

Autor: Adrian Lösch